Aufrufe
vor 4 Monaten

#Ausgabe 04-21

  • Text
  • Chemnitz
  • Stadt
  • Laufen
  • Musik
  • Woche
  • Kindern
  • Theaterplatz
  • Zwickau
  • Schloss
  • Welt
Stadtmagazin Stadtstreicher Kiosk Stadtmagazin Fussball Laufsport Chemnitz Wochenmagazin Online-Stadtmagazin Niners Basketball Begehungen Spielplatz Riethausen Spielplätze Friseur smac Eis Veranstaltungen Veranstaltungsplaner Programmkalender Podcast

WAHNSiNN, was der

WAHNSiNN, was der Stadtstreicher in den vergangenen 30 Jahren alles an Stadtgeschichten hervorgekramt hat. Wer kann sich daran besser erinnern als unsere ehemaligen kreativen Köpfe? Zum 30. Geburtstag schickten sie uns ganz persönliche Grußworte mit Erinnerungen, Anekdoten und so mancher Beichte. Heute: Jörg Riethausen Liebes Streicher-Team dass ihr 30 werdet und ich schon über 20 Jahre im Business bin, will ich lieber gleich wieder vergessen… Ich bin nach wie vor Fotograf (wahrscheinlich kann ich auch gar nix anderes) und in diesem Zusammenhang ist „ehemalig“ gar nicht so korrekt. Auch wenn die Filme heutzutage nicht mehr zum „Kratsch“ oder „Lazi“ gebracht werden müssen, bin ich immer noch am Start. Mein Erinnerungsvermögen ist zwar nicht das beste, aber eines der witzigsten Shootings für euch werde ich nicht vergessen: Das war in Flöha auf dem Gelände der alten Baumwollspinnerei mit einem Typen im Schottenrock nebst seinem Bunny. Jedenfalls habe ich das so in Erinnerung. Worum es genau ging, weiß ich leider nicht mehr, nur v

Foto: privat dass das ein richtig cooler Typ war und wohl niemand gedacht hätte, dass er nix unter dem Rock trägt. Ich hatte selten so viel Spaß bei einem Reportage-Shooting. Was wünsche ich dem Streicher? Ganz einfach, Durchhaltevermögen und immer den Finger am Abzug! Mittendrin statt nur dabei. Und Mut für unbequeme Themen. Reibung macht heiß und heiß ist gut – nicht nur im Sommer! Ich wünsche euch inspirierende Kampagnen, 36 Stunden Tagesauslastung und immer einen guten Whisky im Schrank für die Momente nach getaner Arbeit. JÖRG RIETHAUSEN